• E-Mail
  • Drucken
  • Bookmark
  • Delicious
  • Mister Wong
  • Facebook
  • Digg
  • Google
  • Yahoo
  • Twitter

WEG-Verwaltung: Wirtschaftliches Handeln für Ihre Eigentümergemeinschaft

Nebenkosten entwickeln sich schnell zur zweiten Miete einer Immobilie. Egal ob selbstnutzender Eigentümer oder Vermieter: konsequentes wirtschaftliches Handeln ist für uns als  Wohnungseigentumsverwaltung in unserer heutigen Zeit elementar. Doch es gilt nicht nur zu verwalten sondern aktiv zu gestalten. Und dabei abzuwägen, denn nicht jedes vermeindliche Schnäppchen ist auf Dauer auch wirtschaftlich für Ihre Eigentümergemeinschaft. Die Entscheidung darüber, ob unser Vorschlag zur Kostensenkung umgesetzt wird, treffen auf jeden Fall Sie als Eigentümer.

Eine Eigentümergemeinschaft hat weitere Ziele, welche aktiv von uns als Wohnungseigentumsverwaltung (WEG-Verwaltung) umgesetzt werden. Einige davon stehen hier:

  • Transparenz, verständliche Hausgeldabrechnungen
  • eine mit dem Verwaltungsbeirat abgestimmte gut vorbereitete Eigentümerversammlung
  • präzise formulierte Beschlusstexte sowie eine souverän moderierende Versammlungsleitung
  • zeitnahe Erstellung und Versendung der Niederschrift
  • vor allem: Umsetzung Ihrer Beschlüsse!

Als Hausverwaltung mit mehr als 20 jähriger Erfahrung in der Wohnungseigentumsverwaltung (WEG-Verwaltung) und Mietverwaltung steht die Seibert Immobilienmanagement GmbH für Fachkompetenz, Verlässlichkeit und Kundennähe. Unsere Erfahrung beinhaltet großen Wohnanlagen, Gemeinschaften mit gewerblichen Nutzern, aber auch kleine Eigentümergemeinschaften verwalten wir mit dem gleichen Engagement.

Immobilie EigentümergemeinschaftUnsere Aufgabe als Wohnungseigentumsverwaltung (WEG-Verwaltung) ist jedoch umfassender, als nur die oben genannten fünf Punkte abzuhandeln. Umfang und Details der Wohnungseigentumsverwaltung werden im Leistungskatalog zum Verwaltervertrag festgehalten. Neu im Gesetz hinzugekommen ist das Führen des Beschlussbuches. Für eine spätere Hausgeldabrechnung notwendig ist das Verbuchen von  zu zahlenden Nebenkosten, eingehenden Hausgeldvorauszahlungen, Abstimmungen der Heizkostenabrechnung, regelmässiges Mahnwesen und leider manchmal auch Schritte um säumige Zahler gerichtlich dazu zu zwingen. Aber auch jenseits dieser für Eigentümer erkennbaren Leistungen verbergen sich viele weitere notwendige Arbeiten der WEG-Verwaltung.


Sie als Wohnungseigentümer stehen bei der WEG-Verwaltung für uns im Mittelpunkt!

Gemeinsam mit Ihnen und den Zielen der Eigentümergemeinschaft setzen wir als Hausverwaltung verlässlich, sicher und gesetzeskonform Ihre Ideen und Beschlüsse um! Deshalb sollten Sie jetzt Ihr Angebot für die zuverlässige Wohnungseigentumsverwaltung (WEG-Verwaltung) anfordern!


Erhalten Sie Ihr Angebot der Wohnungseigentumsverwaltung (WEG-Verwaltung)

Wohnungseigentumsverwaltung AngebotUnsere Ausführungen haben Ihr Interesse gefunden und Sie möchten nun wissen was die Immobilienverwaltung bei uns kostet? Dann fragen Sie jetzt direkt  ein Angebot der Mietverwaltung oder Wohnungseigentumsverwaltung (WEG-Verwaltung) Ihrer Immobilie ab.

Angebot Hausverwaltung

Übrigens, wir verwalten auch kleinere Wohnanlagen, tun andere Hausverwaltungen nicht, wir schon.

Ihre Anfrage und Daten werden vertraulich behandelt und nicht weiter gegeben. Die Angebotsabfrage können Sie jederzeit abbrechen.

Wir würden uns freuen in einem persönliches Gespräch, einer gemeinsamen Objektbegehung Ihrer Immobilie, einer Vorstellung vor dem Verwaltungsbeirat oder der Eigentümerversammlung unser Unternehmen mit unserem Verwaltungskonzept Ihnen vorstellen zu können.

Für die Suche nach einer WEG-Verwaltung sind sicherlich Referenzen wichtig. Diese benennen wir Ihnen gerne.


Verwalterbestellung WEG: Wie genau wird die WEG-Verwaltung nun beauftragt?

Als Wohnungseigentümer oder Verwaltungsbeirat einer Eigentümergemeinschaft haben Sie Angebot von Hausverwaltungen eingeholt und die Wohnungseigentümerversammlung hat sich für eine WEG-Verwaltung entschieden. Nun stellt sich die Frage wie formal die Beauftragung des Verwalters abläuft und was es sonst hier zu beachten gibt.

Verwalterbestellung WEG-Verwaltung: Die Eigentümergemeinschaft bestellt den WEG-Verwalter durch Beschluss. Für die Verwalterbestellung reicht der einfache Mehrheitsbeschluss der Eigentümerversammlung aus. Geregelt ist die Verwalterbestellung WEG-Verwaltung in § 26 Wohnungseigentumsgesetz. Die  Dauer der Verwalterbestellung wird auch hier geregelt: Direkt nach der Begründung des Wohnungseigentum maximal 3 Jahre, ansonsten höchstens auf 5 Jahre. Eine wiederholte Bestellung durch Beschluss ist zulässig.

Verwaltervertrag WEG-Verwaltung: Die Bestellung durch Beschluss in der Eigentümerversammlung ist zunächst einmal das Angebot an den bestellten Verwalter. Nun gilt es nach der Verwalterbestellung einen Verwaltervertrag mit der WEG-Verwaltung abzuschliesen. Dabei kommt ein Vertrag zwischen der Verwaltung und der rechtsfähigen Eigentümergemeinschaft zustande. Die Bestellung und der Abschluss des Verwaltervertrages sind zwei rechtlich verschiedene Vorgänge.

Praktische Umsetzung Verwalterbestellung WEG: Im Beschluss der Verwalterbestellung wird klar geregelt wer, ab wann, zu welchen Konditionen und auf welche Dauer zum WEG-Verwalter bestellt wird. Der Beschluss verweist dann auf den abzuschließenden Verwaltervertrag, welcher die Einzelheiten der Verwalterbestellung regelt. In einem weiteren Beschluss wird ein Wohnungseigentümer oder der Verwaltungsbeirat bevollmächtigt den Verwaltervertrag für die Eigentümergemeinschaft abzuschließen.

Beschlusstext Verwalterbestellung WEG: Wir stellen Ihnen gerne die mit Ihnen abgestimmten Beschlusstexte zur Eigentümerversammlung zur Verfügung. 

Gerne informieren wir Sie umfassend bei Ihnen vor Ort, stehen zu Gespräche mit dem Verwaltungsbeirat und einer Vorstellung bei der Eigentümerversammlung zur Verfügung.